hotelhalle

Wiedereröffnung Luis Trenker Steig

 Wiedereröffnung Luis Trenker Steig nur wenige minuten vom Ferienhotel Bergland.
 Gäste und Stammgäste wandern diesen Steig im Pitztal.

Luis Trenker Gedenkstein Pitztal

Luis Trenker Gedenkstein Pitztal

  von Rene Massier aus Jerzens
Arzl im Pitztal: Luis Trenker Steig 

Am vergangenen Samstag wurde der seit über einem Jahr gesperrte Luis Trenker Steig in Arzl wieder eröffnet. Unter der Führung von Elisabeth Falkeis von naturpark Kaunergrat, ging es mit BM Siegfried Neururer, Andreas Pohl vom Landschaftsdienst, Manfred Köll Agrar Obmann und Thomas Neuner vom TVB durch die Pitzeklamm. Ein wahres Urwalderlebnis für sich.

Die kurze Wanderung durch die Pitzeklamm, auch bekannt unter dem Namen „Luis Trenker Steig“ ist ein Erlebnis für sich, 4,5 Kilometer Urwald Natur Pur. Begehbar für die ganze Familie solange man noch gut zu Fuß unterwegs ist. Auf Höhe der Pitze nach ungefähr zwei Kilometer, sollte man einmal den Blick gen Himmel wenden. 200m über den Köpfen, so sollte man sich vorstellen, floss noch vor einigen tausend Jahren der Inn. Das was heute zu sehen ist war die Arbeit der Pitze, starke Leistung.

Nach der Instandsetzung wurde der Luis Trenker Steig heute offiziell nach über eine Jahr wieder eröffnet. Durch Steinschlag unpassierbar geworden, waren dringend Sicherheitsarbeiten nötig, die einen Gesamtbetrag von 120.000 Euro verschlangen.

Mit der Hilfe des Landschaftsdienstes, dem TVB, dem Naturpark Kaunergrat und der Agrargemeinschaft wurde dieses Projekt erfolgreich zum Abschluss gebracht.

Die Eröffnungsfeier fand anschließend im Bungy-Stüberl statt. Dieses urige Plätzchen in Arzl an der Benni Raich Brücke wurde bis jetzt von Ernst Eiter geführt und heute ebenso offiziell an seinen Schwager Erwin Hollaus übergeben. Schmatz möchte sich nur noch um den Bungee-Betrieb und Bergführungen kümmern. Es hätte keine bessere Location für diese Feier geben können. Wanderer kehren hier gern ein und Mutige stürzen sich von der Brücke in ebenjene Pitzeklamm. Wer diesen Sprung wagt, macht mit jedem Meter den er fällt eine Zeitreise die insgesamt mehrere hunderttausend Jahre umfasst. Gute Reise. 

   

Kommentare deaktiviert

bergland am Juni 2nd 2011 in Hotel

Comments are closed.