hotelhalle

Hochzeiger das Wandergebiet im Pitztal!

Nicht nur im Winter ein Platz für die Familie sondern auch im Sommer!

Der Hochzeiger im Sommer – von wanderbar bis wunderbar!

Das Hochzeiger Wandergebiet befindet sich 2 km oberhalb von Jerzens auf einem Sonnenplateau und bietet Erholungssuchenden und Bergsportbegeisterten mehr als 100 km markierte Wanderwege in allen Schwierigkeitsgraden.

Bequem gelangen Sie mit der Hochzeiger Gondelbahn (Sektion I) und Doppelsesselbahn Sechszeiger (Sektion II) bis auf 2.370 m. Dort erwartet sie ein fulminanter Ausblick auf die umliegenden Berge bis hin zur Zugspitze und der 110.000 m3 große Speicherteich Sechszeiger. Die Bergstation Sechszeiger ist auch der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen.

Völlig unberührte Natur mit einem grün glitzernden Bergsee in der Mitte findet man im Landschaftsschutzgebiet Riegetal. Die drei Gipfel „Hochzeiger“, „Hoher Gemeindekopf“ und „Wildgrat“ sind für geübte Wanderer lohnende Bergziele.

Hier einige Wanderrouten für das Hochzeigergebiet:

Hochzeiger Mittelstation – Zollberg

2.224 m

Von der Bergstation der Gondelbahn zum Zollberg auf 2.224 m führt ein leicht ansteigender Weg.
Ein herrlicher Rundblick ins Innerpitztal bis zur Wildspitze belohnt den Wanderer.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Gehzeit: 35 Minuten

Hochzeiger Mittelstation -

Hochzeiger – Riegetal – Groaßsee -

Zollberg – Hochzeiger Mittelstation

Ausgangspunkt ist die Bergstation der Gondelbahn (Hochzeiger Mittelstation). Weiter zum Hochzeiger von dort über einen Steig ins Riegetal zum Groaßsee (2.416 m). Eine wunderschöne Landschaft. Zurück über den Zollberg 2.224 m zur Bergstation.

Schwierigkeitsgrad: mittel
Gehzeit gesamt 4 Stunden

Rundwanderung am Hochzeiger:

Hochzeiger Mittelstation -

Sechszeiger – Hochzeiger – Zollberg -

Hochzeiger Mittelstation

Ausgangspunkt ist die Bergstation der Gondelbahn. Leich ansteigender Steig zum Sechszeiger, weiter dir Gratwanderung zum Hochzeiger 2.560 m.

Beim Abstieg über den Ferdinand-Wohlfarter-Steig sollte man trittsicher sein. Weiter zum Zollberg und zurück zur Bergstation der Gondelbahn.

Schwierigkeitsgrad: mittel
Gehzeit: ca. 3,5 Stunden

Kommentare deaktiviert

bergland am Mai 22nd 2010 in Hotel

Comments are closed.